Der Sommer ist zurück

Nun hat es uns aber voll erwischt. Jetzt ist der Sommer wieder da, aber voll Kanne. Also Rotlichtlampe wieder weg. Schade! Wir haben es soooo genossen. Umso schöner ist es jetzt auf dem Balkon.  Django wuselt gern hinter dem Hängebambus herum. Da passt doch wirklich der Kater noch dahinter und keiner sieht ihn. Das findet Django natürlich toll, wenn ihn alle suchen. Aber ich weiß immer wo er ist. 

Am Liebsten würde er auch die ganze Nacht da draussen bleiben. Aber das Personal meint, sie könnten dann nicht in Ruhe schlafen, weil Murmel sich gern mal Insekten fängt und sie in die Wohnung schleppt. Sowas wie dicke Brummer , fette Nachtfalter , sogar ein Junikäfer war auch schon dabei. Na der hat vielleicht einen Lärm gemacht. Der schnurrte dann durchs Schlafzimmer . Miau!!!!! War das ein Gaudi !!! Frauchen fand es nicht so toll. Wir sind hinterher gestürzt und im Schlafzimmer war ein einziges To­hu­wa­bo­hu !!!!! Super!!!! Hihi – wir mussten ihn dann herausrücken. Frauchen bestand darauf. Wie gemein!! Wir waren noch nicht mit Spielen fertig. Der summte immer noch so schön. Sssssssss….
In den letzten Nächten ging es mir nicht so gut. Nicht nur das es sehr warm war, mein Frauchen war nachts nicht da. Zieht sich abends einfach an und geht. Ich war schon im Schlafmodus. Herrchen konnte mir nicht helfen. Hab #ne ganze Weile an der Wohnungstür gekratzt. Hat nichts geholfen. Na gut! Hab die ganze Nacht im Flur auf mein Frauchen gewartet. Das mache ich sonst nie! Mein Bettchen ist mir heilig. Morgens war sie wieder da und alles war wieder gut. Hab ihren Schlaf bewacht. Selbst Django wich nicht von meiner Seite. Doofer Nachtdienst. Könnte gern darauf verzichten !! Kommt zum Glück nicht so oft vor.
LG von Tamy & Django
Advertisements

Pimp my Cat 😜

Unsere Freunde, seit ca. 1 Jahr auch Katzenbesitzer , also frisch gebackene Katzeneltern, haben uns durch diverse Umbauten in ihrer Wohnung zu einen neuen Artikel inspiriert. Alles für den Kater, alles für die Katz !!!!  Wie ihr wisst, haben wir uns für unsere Katzen schon so Einiges einfallen lassen und wurden von Manchen müde belächelt. Aber durch solche Aktionen bekommt man neue Inspiration und wir fühlen uns am Ehrgeiz gepackt. Unser nächstes Projekt heißt Hängebrücke.

Das ist das Ergebnis unseres freien Vatertages – die kreative Umsetzung einer tollen Idee. Wir haben aus einem alten Lattenrost, der im Keller noch zu finden war, und einer einfachen Holzkiste, eine schicke Hängebrücke mit Zwischenstation gebaut. Im Internet für schlanke 300-400 Euronen auch käuflich zu erwerben, haben wir 45,-€ im Baumarkt und 2 Stunden Bastelarbeit investiert und hier ist das Ergebnis von „Pimp my Cat“ 😜

Wir haben natürlich noch die eine oder andere Möglichkeit zum relaxen.

Vielen Dank an unser Personal und liebe Grüße von Tamy & Django

Alles Neue macht der Mai

Schade!

Nun ist es erstmal vorbei mit dem schönen Wetter. Auf unserem Balkon ist es im Moment nass, kalt und ungemütlich. Dabei hat sich unser Personal große Mühe gegeben, uns etwas Neues zu bieten.
Bei uns ist der alte Traktorstuhl kaputt gegangen. Das wurde aber auch Zeit, den gabs hier schon gefühlte 100 Jahre. Die Sitzfläche ist übrig geblieben und hängt jetzt als Aussichtsplattform auf dem Balkon. Leider ist die immer durch Django besetzt. 😦  
Er liebt es sehr, draußen zu sein. Naja, ich bin immer lieber dort, wo Frauchen ist. Könnte ja sonst etwas verpassen. 
Und wenn´s dem Lumpi zu langweilig wird, dann fängt er an mit mir zu stänkern. Aber ich bin ja die Gelassenheit in Person. Immer will er da sein, wo ich gerade bin. Oller Doofer!
Beim Dr. Piecks waren wir auch wieder. Das war nicht so der Brüller. Leider hat alles Verstecken und schimpfen nichts geholfen, unser Personal blieb hart. Dabei können wir es überhaupt nicht leiden, dorthin zu fahren. Niiiiiie wieder gehen wir  kuscheln, schmusen oder kraulen. Nie wieder!!!!! Die werden schon merken, was Sie davon haben.
Naja – ok, das hat nicht lange angehalten :))))
Bis bald Eure Tamy und Kater Django 

Urlaubswoche

Unser Personal hatte Urlaub an der See, wir beide waren ganz allein und haben Haus und Hof gehütet. Zum Glück hat die nachbarschaftliche Versorgung perfekt geklappt, inklusive Spielen und Kuscheln. Jetzt sind wir wieder alle komplett, zum Glück – ein bisschen haben wir Sie ja schon vermisst.

Ich musste Django ab und zu schon mal zur Ruhe rufen, er hat wirklich nur Unsinn im Kopf, der Halbstarke. Da in die Blume rein, dort auf den Tisch klettern, dabei haben wir nun wirklich viele Spiel- und Versteckmöglichkeiten in unserem Katzenhaushalt. Na ja, er hat dann irgendwann eingesehen, wie man auf den Fotos sehen kann. Noch hört er auf mich, mal sehen, wie lange noch 😦 .

Inzwischen konnten wir auch ab und zu mal die warme Frühlingssonne geniessen, das tut richtig gut.

 

Na gut – ein paar Ostseebilder gibts heute gratis – so einen Wuschelvogel hätten wir auch gern mal zum Spielen – natürlich nicht in echt, Auweia der Ärmste

Seid lieb gegrüsst von Tamy und natürlich vom Frechkater Django

Wenn’s draußen schneit ….